Umzugshelfer

Umzugshelfer

Der Umzugstag steht nun knapp bevor und es gilt die letzten Vorbereitungen zu treffen. Wie immer gilt auch hier der Grundsatz: Wer gut vorbereitet ist, hat es später leichter. Besorgungen am Tag vor dem Umzug oder gar am Umzugstag selbst, führen zu Stress und können den Zeitplan ins wanken bringen. Gerade alltägliche und banale Dinge werden beim Umzug oft vergessen. Wir helfen Ihnen auch an die kleinen Umzugshelfer, die Sie am Tag des Umzugs hilfreich sein können, zu denken.

Werkzeug bereit halten

Die Werkzeugkiste sollte auf keinen Fall als erstes im Umzugswagen verschwinden. Hammer, Zange oder Schraubenschlüssel werden während des Auszugs immer mal wieder benötigt. Sind beispielsweise alle Bilder, Spiegel und Regale abgehängt, müssen alle Schrauben, Nägel und Dübel wieder aus den Wänden entfernt werden. Das richtige Werkzeug griffbereit zu haben, spart hier Zeit und Arbeitsaufwand. Markieren Sie deshalb die Werkzeugkiste entsprechend oder positionieren Sie diese abseits des restlichen Umzugsgutes um ein versehentliches Einladen zu vermeiden.

Reinigungsmittel besorgen

In der Regel muss jede Wohnung besenrein an den Nachmieter bzw. an den Vermieter übergeben werden. Nachdem nun alle Möbel und Umzugskisten aus der Wohnung entfernt woren sind, geht es darum, den Wohnraum zu reinigen.

  • Müllsäcke
  • Besen
  • Putzmittel,
  • Schwamm
  • Putzeimer

werden bei jedem Umzug benötigt. Diese kleinen Helfer können Sie problemlos ein paar Tage vor dem Umzug besorgen und für den Umzugstag bereitstellen.
Haben Sie viele Bilder in Ihren ehemaligen Wohnräumen aufgehängt, sind einige Löcher zu schließen. Spachtelmasse aus der Tube aus Ihrem Baumarkt ist hierbei die beste Wahl.

Helfende Hände

Um einen reibungslosen Ablauf des Umzugs zu garantieren, sollten alle Umzugshelfer oder eventuell die Speditionsfirma nochmals kontaktiert werden. Teilen Sie Ihren Zeitplan mit und vergessen Sie nicht eine kleine Verpflegung für alle freiwilligen Helfer vorzubereiten.

Studenten als Umzugshelfer – effektiv und günstig

Insbesondere für private oder für kleinere gewerbliche Umzüge sind studentische Umzugshelfer eine interessante Option. Die Studenten-Umzugshilfe vermittelt Ihnen die Umzugshilfen. Die können tatkräftig mit anpacken – am Umzugstag oder bei Aufgaben vor oder nach dem Aus- oder Einziehen. Dazu zählen zum Beispiel einfache Renovierungstätigkeiten wie Tapeten entfernen, Raufaser tapezieren oder malen. Auch beim Reinigen der neuen Räume oder der alten Wohnung können die Helfer Sie unterstützen. Häufig packen studentische Umzugshelfer mit an, wenn es um den Ab- oder Aufbau von Möbeln geht. Mit Umzugshelfern, die einen gültigen Führerschein besitzen, können Sie zudem vereinbaren, dass diese den Umzugstransporter fahren.

Im Vorfeld stimmen Sie mit den Studenten-Umzugshelfern ab, was wann zu tun ist.

So können Sie sich und Ihre privaten Umzugshelfer ganz gezielt entlasten und behalten den Blick für das Wesentliche. Die zu tragenden Lasten, Umzugskartons, Möbel, Matratzen und mehr werden auf mehrere Schultern verteilt. Studierende Umzugshelfer können nach Absprache auch Botengänge übernehmen oder dabei helfen, Dachboden, Garage oder Gartenhaus zu entrümpeln. Vielleicht ist Ihnen auch geholfen, wenn jemand auf die Kinder aufpasst oder den Hund ausführt? Solche Tätigkeiten können Sie ebenfalls mit den Umzugshilfen abstimmen. Bei der Studenten-Umzugshilfe erfahren Sie mehr, auch über die aktuellen Preise pro Stunde und die günstige Vermittlungsgebühr. Sie können hier direkt ein Angebot anfordern oder sich unverbindlich beraten lassen.